Wohnen | Tag 4 – Wie viele Messer braucht eine Küche?

Wie viele Küche braucht eine Küche? So viele, dass eine Farbpalette aus einem Fachgeschäft für Innendispersion nachgestellt werden kann? Oder für jede Tätigkeit, das entsprechende Messer? Das wären dann Messer für Obst, Gemüse, Käse, Brot, Fleisch, Fisch, Butter … Und das ganze dann noch farblich möglichst vielfältig.

3 kleine Messer mit farbigen Griffen. Damit wurde ich geködert. Tchibo hat den Slogan „Jede Woche eine neue Welt.“ Und gefühlt jedes halbe Jahr wiederholt sich das Angebot, nur sind dann die Griffe der Messer nicht blau, orange und gelb, sondern weiß mit Blümchen.

Die KonsumentInnen freuen sich und kaufen sich quasi blöd. Günstig ist es ja und für manchen ist es eine schöne Belohnung nach einem harten Arbeitstag. Doch was vergessen wird ist, dass irgendwer in der Produktionskette den Preis dafür zahlt. Entweder die Menschen in der Herstellung, weil unfaire Arbeitsbedingungen. Oder die Umwelt, weil Ressourcen aufgewendet werden um in Wahrheit Müll zu produzieren. Oder die KonsumentInnen, weil sie eine mögliche Leere, mit einem unnötigen Kauf, zu füllen versuchen.

Statt ein bisschen mehr Geld aufzuwenden und ein hochwertiges und langlebiges Messer zu kaufen, wird lieber jedes halbe Jahr ein Billiges und von schlechter Qualität gekauft. Und auch statt ein bisschen mehr Zeit aufzuwenden um nach einem Gebrauchten zu suchen, wird lieber beim nächsten Tchibo um die Ecke in bunten Schrott investiert.

Bei meiner Entrümpelungs-Aktion führe ich mir selbst vor Augen, wie viel ich gekauft habe, ohne nachzudenken. Mir wird bewusst, wie wenig ich wirklich brauche. Und seit wir in der WG keinen Geschirrspüler mehr haben, gab es auch keinen Messer Engpass mehr, weil wir alles sofort abwaschen.

Übrigens rate ich von lackierten Messerschneiden ab, denn das Material, das sich ablöst landet, ebenso wie Mikroplastik, im Wasserkreislauf.

Das Käsemesser war übrigens ein Geschenk. Mich freut es, dass es einen Holzgriff hat und hoffe, dass jemand anderer eine Freund damit hat.

Messer Tag #4

Gegenstände für die Küche gebe ich im Frauenwohnhaus in Wien ab.

von Herzen,
Viktoria

PS Minimalismus bedeutet für mich mir die Frage, nach dem was ich im Leben wirklich-wirklich brauche, zu stellen.

Zum Mitmachen, Inspirieren lassen oder entrümpelten Sachen ein neues Zuhause geben: #30TageChallenge Facebook Gruppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.