Wohnen | Tag #27 – Der Müll lauert im Badezimmer

#30TageDC #27- Bilder für IG(1)

Die Werbeindustrie rührt voller Erfolg die Trommel. Richtig Vermarkten habe ich in Marketing Grundlagen am Beispiel von Waschmittel gelernt. Genau zur richtigen Zeit im Produktlebenszyklus kommt ein Folgeprodukt, das noch weißer wäscht als das Vorgängermodell. Das Prinzip funktioniert umgelegt auf andere Reinigungs- und Pflegeprodukte ebenso gut.

 

#30TageDC #27 - Bilder für IG

Erste Schritte zu weniger Müll aus dem Badezimmer – Beginner’s Level

  • Ein Stück Seife statt Duschgel aus der Tube
  • Deo aus der Glassprühflasche
  • Waschbare Wattepads
  • Waschbare Hygieneeinlagen
  • Menstruationskappe
  • Wechselbare Rasierklingen sauber und trocken halten – bis zu 1,5 Jahre verwendbar
  • Essig zu Reinigen von Glas- und glatten Oberflächen
 Welche ersten Schritte fallen Dir so noch ein?

von Herzen,
Viktoria

PS Minimalismus bedeutet für mich mir die Frage, nach dem was ich im Leben wirklich-wirklich brauche, zu stellen.

Zum Mitmachen, Inspirieren lassen oder entrümpelten Sachen ein neues Zuhause geben: #30TageChallenge Facebook Gruppe

WOHNEN | Start – Um 465 Dinge weniger, in 30 Tagen

2 Kommentare, sei der nächste!

  1. Richtig tolle Tipps, bin auch ein echter Fan der Minimalisten. Die Challenge kann ich allerdings nicht mehr wirklich mitmachen, da ich mich schon bevor ich von der Challenge erfahren habe von mehr als 70% meiner Besitztümer getrennt habe und jetzt mit den Dingen in Wien lebe, die wirklich wichtig sind.
    Jetzt habe ich auch mein Badezimmer komplett umgebaut, ich brauche jetzt viel weniger Stauraum und habe mehr Platz für „Wellness“, also eine größere Badewanne und allgemein mehr Platz.
    Vorher/ Nachher Fotos gibt es übrigens bei dem Baumeister, der die Badsanierung gemacht hat:
    http://www.koenig-heinrich.at/sanierung/badsanierung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.