Wohnen | Tag #16 – Nicht wirklich krehaartiv

#30TageDC #16 - Bilder für IG

Überflüssige Gegenstände, wie diese Lockenwickler und Haarnadeln, fallen dem 16. Tag der Entrümpelung zum Opfer.

Lockenwickler. Gebräucht hätte ich, wenn überhaupt, drei Stück. Gab’s aber nur in der Großpackung. Die sind oft echt ärgerlich. Heute entscheide ich mich dagegen, wenn ich eigentlich nur drei Stück aus der Packung brauchen würde, vier Mal so viel zu kaufen, weil es einzeln einfach nicht angeboten wird.

Die Haarbürsten haben einfach ausgedient. Die Rundbürste habe ich mal etwas angeschmolzen und mit den Börsten der anderen beiden droht schon Kopfhautverletzungsgefahr.

Eine weitere unnötige Anschaffung waren Haarklammern ohne Ende. Ich habe mir mal eingebildet, mir Steckfrisuren selbst machen zu wollen. Ehrlich gesagt, habe ich dazu kein Talent und keine Geduld. Das Zubehör dafür liegt schon jahrelang bei mir herum. 🙁

#30TageDC #16- Bilder für IG

Es fällt mir richtig schwer Unbrauchbares einfach in den Müll zu werfen. Ich denke dann daran wie es hunderte Jahre auf einer Deponie liegt (zumindest der Anteil, der nicht verbrannt wird – wobei das auch kein schönerer Gedanke ist).

von Herzen,
Viktoria

PS Minimalismus bedeutet für mich mir die Frage, nach dem was ich im Leben wirklich-wirklich brauche, zu stellen.

Zum Mitmachen, Inspirieren lassen oder entrümpelten Sachen ein neues Zuhause geben: #30TageChallenge Facebook Gruppe

WOHNEN | Um 465 Dinge weniger, in 30 Tagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.