Wohnen | Tag #12+13 – Es wird schwerer

Die ersten eineinhalb Wochen sind vorüber und nun kommen pro Tag einige Sachen zusammen. Für mich wird es vorallem schwierig, dass alle Gegenstände thematisch zusammen und zum Blogthema passen. 😉 Also stellt euch schon mal auf ein paar Fotos von (leider) Müll ein. 😉

Insgesamt habe ich bis jetzt 50 Küchenutensilien entrümpelt . Abzüglich der Gegenständen, die ich in den ersten Tagen der Challenge aussortiert habe, sind es somit für die beiden Tage 35 Stücke. Und somit zehn mehr als ich bräuchte. Ein paar unbrauchbare Kleinstgegenstände habe ich weggeworfen, den Rest habe ich bei der Caritas abgegeben.

Zuerst wollte ich dem Rat einer Bekannten folgen und die Sachen in ein Frauenhaus bringen, doch bei meinen Anruf wurde mir gesagt, dass sie bereits ausreichend an allem haben. Anscheinden haben mehrere Menschen entrümpelt, meinte die freundlich Stimme am Telefon.

#30TageDC #12+13 - Bilder für IG

Bei der Carla, dem Second Hand Markt der Caritas, wurden alle meine Sachen entgegengenommen. Am Besten ist es, wirklich alles hinzubringen, auch wenn Du denkst, dass es nicht gebraucht wird. Die MitarbeiterInnen schauen alles durch und schmeißen es dann in letzter Instanz selbst weg.

von Herzen,
Viktoria

PS Minimalismus bedeutet für mich mir die Frage, nach dem was ich im Leben wirklich-wirklich brauche, zu stellen.

Zum Mitmachen, Inspirieren lassen oder entrümpelten Sachen ein neues Zuhause geben: #30TageChallenge Facebook GruppeZZS

Ein Kommentar, sei der nächste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.