Vegan | Ein Selbstversuch mit der #1MonatVegan Blogparade

titelbild-vegan-challange

Ab heute vegan!? Vegane Ernährung bzw. ein veganer Lebensstil erscheint auf der ersten Blick als sehr kompliziert umsetzbar. So auch meine Gedanken als ich darüber nachdenke vegan zu leben. Glücklicherweise startet mit 1. Oktober eine Blogger-Challange, die viele Fragen für einen veganen Lebensstil beantwortet. Doch dazu mehr im folgenden Artikel.

Vor ein paar Tagen war ich bei einem Vortrag der wunderbaren Bea Johnson. Falls Du die gebürtige Franzosin nicht kennst, schau dich jedenfalls mal auf ihrer Website um.  Kaum zu glauben, dass sie gemeinsam mit ihrem Mann und zwei Kindern keinen Müll produziert und das in San Fancisco. Bea lebt zwar nicht vegan, doch sie ist eine total inspirierende Person. Du fragst Dich vielleicht was das nun mit diesem Artikel über Veganismus zu tun hat? Nun ja, ihr Lebensstil zeigt wie viele Alternativen es gibt, wenn man nur danach sucht & es wirklich will. So eben auch im Veganismus, denke ich mir während ihres Vortrages.

Seit ich denken kann, ist bewusste Ernährung ein großer Teil meines Lebens. Seit fast zwei Jahrzehnten ernähre ich mich großteils vegetarisch. Es gab immer wieder Phasen über einige Monate, sogar Jahre in denen ich mich sehr streng vegetarisch ernährt habe und dann wieder weniger. Vor vier Jahren habe ich das letzte Mal Fisch gegessen und vor acht Monaten das letzte Mal Hühnchen. Zwei Versuche habe bereits gestartet mich komplett vegan zu ernähren, doch mir ging es nach ein paar Wochen nicht gut, weshalb ich wieder & vorallem Käse, aber auch Eier und Jogurt in meine Ernährung aufgenommen habe.

1monatvegan-logo
(c) Filling Your Mind/Bella Lacroix

Durch Unterhaltungen mit VeganerInnen habe erfahren, dass meine beiden Versuche auf vegane Ernährung umzustellen, zu einem persönlich unpassenden Zeitpunkt stattgefunden haben. Beide Male habe ich mich nicht vorbereitet oder informiert, sonderen startete einfach, noch dazu hatte ein beim ersten Versuch vor einem Jahr gerade meinen Freund kennengelernt und hatte demnach nicht den Kopf mir über meine Ernährung Gedanken zu machen. Beim zweiten Versuch hatte ich kurz zuvor meinen neuen Job begonnen, welchem ich meine volle Aufmerksamkeit schenkte. Doch die Idee mich vegan zu ernähren blieb.

Einerseits die Leidenschaft & Konsequenz von Bea erfolgreich einen Zero Waste Haushalt zu führen, andererseits die #1MonatVegan Challenge haben mich zu diesem dritten Start motiviert.

Im Zuge der #1MonatVegan Challange haben sich einige BloggerInnen zusammengetan und starten gemeinsam eine Blogparade. Hierbei werde ich – und vielleicht auch Du? – alle notwendigen Infos finden können, um erfolgreich einen veganen Monat durchführen zu können. Bei Edda von The Birds New Nest kannst Du die Details nachlesen.

Ich habe jedenfalls eine Menge Fragen und freue mich, dass diese im Zeitraum vom 1. Oktober bis zum 1. November 2016, beantwortet werden. Und das total easy im Zuge der Blogparade.

In Laufe des Oktobers werde ich Dich auf dem Laufenden halten & meine Erfahrungen sehr gerne teilen.

Hier findest Du die anderen Beiträge

 // 1. Rezepte für einen veganen Monat //
//2. Warum vegan? (M)eine Motivation //
// 3. Low Budget Food-Baukasten //
// 4. Das sind die gesundheitlichen Vorteile veganer Ernährung! //
// 5. Veganismus – ein Selbstversuch mit der #1MonatVegan Blogparade //
// 6. Keine Angst vorm Veganismus! //
// 7. #1MonatVegan Blogparade mit Challenge: Erklärung //
// 8. Vegan werden auf Probe – Tipps für den Einstieg //
// 9. Vegan durch den Supermarkt-Dschungel //
// 10. Vegane Kochbücher für Einsteiger //
// 11. Pflanzliches Protein – Wo Du als Veganer Dein Protein herbekommst… //
// 12. Vegan Frühstücken – Pikante und süße Frühstücksrezepte //
// 13. Was, wenn nicht Milch…? //
// 14. Wo bekommt ihr euer Eisen her? //
// 15. Tipps für deine erste Reise als Veganer/in //
// 16. Veganismus und Fructoseunverträglichkeit //
// 17. Ei got an alternative //
// 18. Party-Rezepte Vegan – Was wenn Vegane Freunde zum Essen kommen? //
// 19. Vegan Reisen: Backpacken & Low-Budget-Reisen in Asien //
// 20. Kosmetik und Körperpflege //
// 21. “Es gibt doch gar keine günstigen veganen Süßigkeiten!” //
// 22. Meine liebsten veganen und rohveganen Back- und Kochbücher //
// 23. Warum Yoga und Veganismus zusammen gehören //
// 24. Gemüse als Heilnahrung //
// 25. Warum ich vegan geworden bin //
// 26. Einfach vegan backen – Tipps, Tricks und Ersatzmöglichkeiten //
// 27. Manuela Gauck: „Vegane Ernährung heilte den Diabetes meines Mannes!“ //
// 28. Advent und Weihnachten ohne Tierleid
//

#1MonatVegan Gewinnspiel

Im Zuge der Challange gibt es auch eteas zu gewinnen. Du kannst bis zum 31. Oktober mitmachen, am 1. November wird der/die GewinnerIn gezogen. Zu gewinnen gibt es ein veganes Package mit Produkten von Veganz, Goodies von Vegavita und einer DVD von Rohgenuss.

gewinn-1monatvegan-400x264

Wie kannst Du an der Verlosung teilnehmen? Jeder Social-Media-Post mit dem Hashtag #1MonatVegan, der auf Facebook, Twitter, Google+ oder Instagram gepostet wird, nimmt an der Verlosung teil. Je öfter Du postest, umso grösser Deine Gewinnchance.

Bist Du mit dabei?

Alles Liebe Viktoria

12 Kommentare, sei der nächste!

  1. Liebe Viktoria,

    mir gefällt dein Beitrag sehr gut und ich kenne diese unzähligen Versuche von mir selbst – und ich gebe dir recht: früher hat mir einfach die Information gefehlt. Ich hatte oft die Motivation für eine vegetarische Ernährung, habe es auch immer mal für mehrere Monate durchgezogen und generell sehr wenig Fleisch gegessen, aber erst seitdem ich an meinem Blog arbeite und den Vegetarismus so fest in meinen Alltag integriert habe, bin ich wirklich überzeugt davon. Und noch viel mehr: inzwischen ist mein „Veg“ nicht mehr vegetarisch sondern komplett vegan. Ich habe diesen Prozess gebraucht, um Zugang zu wertvollen Informationen zu bekommen, festzustellen, dass man wirklich satt wird und es so besser zu verinnerlichen. Auch das Folgen anderer Blogs treibt mich an.

    Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Versuch und hoffe, dass dich die Informationen in dieser Challenge bereichern werden! 🙂

    Liebe Grüße,
    Jule

    1. Danke Dir, Jule! 🙂 Genauso sehe ich es auch, als Prozess, den jede/r im eigenen Tempo gehen darf. Derzeit ist meine Herausforderung den Süßigkeiten in der Arbeit zu widerstehen. 😉

      Die Beiträge im Rahmen dieser Challange sind wirklich sehr hilfreich, ich freue mich auf die folgenden.

      Alles Liebe,
      Viktoria

  2. Liebe Viktoria!
    Ich finde es klasse, dass du es noch einmal angehen und dauerhaft auf eine vegane Ernährung umstellen möchtest! Ich denke und hoffe, dass dir die vielen Beiträge dieser Challenge eine große Hilfe sein werden. 🙂
    Toll auch, dass du selbstreflexiv für dich herausgefunden hast, warum es bei den ersten Versuchen vielleicht nicht so ganz geklappt hat – und die Schuld daran nicht dem Veganismus als solchen gegeben hast (wie das ja leider auch schnell passieren kann). Ich wünsche dir auf jeden Fall eine spannende und freudige Reise und hoffe, dass sie dich am Ende dorthin führt, wo du gerne sein würdest. 🙂

    Liebe Grüße
    Jenni

    1. Hallo Jenni,

      Vielen Dank für Dein Kompliment. 🙂 Ja, ich bemühe mich die „Schuld“ zuerst in mir zu suchen – in den meisten Fällen kann es auch dort gelöst werden. Die Reise beginnt jedenfalls schon mal spannend, auch was das Finden des perfekten & dichten Glases zum Mitnehmen von Speisen angeht. 🙂

      Alles Liebe,
      Viktoria

  3. Hallo Viktoria,
    ein riesen Lob von mir, das klingt sehr spannend und ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg bei Deiner Challenge. Sind wirklich klasse Beiträge bei der Blogparade dabei! Gerne hätte ich auch einen Beitrag dazu verfasst, da ich die „Tücken“ auch noch kenne, auf eine vegane Ernährung umzusteigen.
    Auf meinem Blog http://www.greenysherry.com stelle ich ausschließlich vegane Rezepte vor, die für jedermann geeignet sind. Vielleicht ist auch etwas für Dich dabei? Ich wünsche Dir einen schönen Tag und guten Appettit, hihi 😉
    LG
    Sharon

    1. Hallo Sharon,

      schau doch mal in die Facebook Gruppe 1Monat Vegan, vielleiht kannst Du noch mitmachen.. Würde mich jedenfalls freuen, denn Dein Blog sieht richtig gut aus, werde die nächsten Tage nochmals genauer reinlesen. Ich freue mich schon ein paar Sachen nach zu kochen & vorallem auch etwas zu backen.

      Alles Liebe,
      Viktoria

      1. Liebe Viktoria,
        vielen Dank für die Info und das Lob 🙂 habe gleich mal eine Anfrage an die FB-Gruppe gesendet. Ich freue mich riesig über Deinen Besuch und werde mir Deinen Blog auch nochmal genauer anschauen!
        Herzliche Grüße aus Trier,
        Sharon

    1. Hi Ulrike,

      der nächste Schritt wird erst Mal vegane Schokolade und Selbstgemachtes sein. In Nüssen und Trockenobst ist derzeit mir derzeit noch zu wenig Zucker enthalten. 😀

      Alles Liebe,
      Viktoria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.