Persönliches | Die größten Herausforderungen

einfach wohlfühlen_Danke

Heute danke ich DIR. Ich danke dir dafür, dass DU ein Teil von einfach wohlfühlen bist.  Und zwar unabhängig davon, ob du nun schon länger Leser meines Blogs oder gerade erst neu dazu gestoßen bist.

Vor einigen Wochen habe ich ja zum Mitmachen an meiner Umfrage aufgerufen. Ich freue mich sehr über die große Bereitschaft an dieser teilzunehmen. Nun teile ich mit dir sehr gerne das Ergebnis. Und meine Überlegungen bzw. meine Veränderungen bezüglich meiner Blog-Artikel mit.

Frage 1: Der Klassiker unter den Einstiegsfragen – weiblich oder männlich

Die Frauen dominieren unter den Lesern mit 2/3. Überraschenderweise sind doch 1/3 meiner Leser männlich. Ganz zu Anfang, noch bevor ich mich an das Design des Blogs machte, dachte ich, dass ich für Frauen schreiben werde. Schon bald fühlte sich das nicht mehr stimmig an. Ich wollte und will die männliche Leserschaft nicht ausschließen.

Frage 2: Das Alter

Der Großteil der einfach wohlfühlen Leser ist zwischen 31-35 Jahren alt, nämlich sogar mehr als 1/3. Dicht gefolgt von den 46-50 Jährigen und von den 26-30 Jährigen.

Frage 3: Wie ist die Wohnsituation?

Zwei große Gruppen dominieren diese Kategorie. Nämlich jene derer, die Single sind und allein leben und jene, die in einer Beziehung sind und mit dem Partner zusammenleben. Dicht gefolgt von jenen, die mit dem Partner und den Kindern zusammen leben.

Anfangs dachte ich daran für eine relativ eng definierten Zielgruppe zu schreiben, nämliche für die Personen im Singlehaushalt. Spätestens die Umfrage hat mich eines besseren belehrt.

Für jene, die Single sind und mit dem/n Kind/ern zusammenleben empfehle ich den Blog meiner lieben Bloggerkollegin Alexandra Widmer von Stark und Alleinerziehend.

Frage 4: Wie regelmäßig werden einfach wohlfühlen Artikel gelesen?

So wie ich es auch mache verhält sich auch der Großteil meiner Leser. Mehr als 1/3 liest nur wenn der Artikel wirklich ansprechend ist.

Ich freue mich über die Antworten, dass auch regelmäßig gelesen wird um nichts zu verpassen und gerne mehr gelesen werden würde, jedoch die Zeit fehlt. (In Summe ebenfalls mehr als 1/3)

Frage 5: Welche Themen kommen besonders gut an?

Die Top Antwort ist Persönlichkeitsentwicklung, was ich mit emotionalen Ballast loslassen gleichgesetzt habe. Dicht gefolgt von dem Mut zur Veränderung und Minimalimus-Tipps. Etwas abgeschlagen wurden Kraft tanken und physischen Ballast loslassen genannt.

Einige haben sich auch Artikel zu den Themen Wohnen & Wohnraumgestaltung, einfach essen, sowie Freundschaft, Beziehung und Familie.

Für jene Leser, die sich für erfüllende Beziehungen leben interessieren empfehle ich den Blog meiner lieben Bloggerkollegin Michaela Forstik von relationship with me.

Frage 6: Die Fragen nach der größten aktuellen Herausforderung

Diese Frage war eine offene, optionale Antwort und ich bin positiv überrascht wie viele Antworten hier gegeben wurden.

Einige ähnliche Antworten enthalten die Aussagen, dass gerne die ganzen To Do unter einen Hut gebracht werden möchten, privates und berufliches Leben im Einklang stehen sollen. Oft ist auch zu wenig Zeit für Sport oder gesunde Ernährung genannt worden. Auch der Wunsch nach einer grundsätzliche Veränderung wurde genannt.

Ich werde meine Artikel an die genannten Themen anpassen und Gastautoren – unter der Rubrik „Echte Menschen, echte Geschichten“ – einladen.

Frage 7: Wie oft soll ein einfach wohlfühlen Artikel erscheinen?

Schon vor der Umfrage sagte mein Bauchgefühl, dass ich von 2x pro Woche auf 1x pro Woche reduzieren soll. Die Umfrage bestätigt das. Mehr als 2/3 sind dieser Meinung.

Frage 8: Gastartikel von Experten zum Thema einfach wohlfühlen, ja oder nein?

Ganz eindeutig: JA! Hier zu habe ich mir überlegt, dass ich ab November Kontakt zu „Echten Menschen mit echten Geschichten“ suchen werde und diese dann über ihren Weg schreiben werden. Vor welchen Herausforderungen sie standen und wie sie diese erfolgreich meistern konnten.

Frage 9: Welche Themen sind, abgesehen von Artikeln besonders interessant?

Die Top Antwort ist „ein Buch“.

Ich wollte ja schon als ich klein war mal ein Buch schreiben. Naja, vielleicht klappt das ja doch noch. 😉 Dicht gefolgt von kurzen Impulsvorträgen. Diese wird es im Jahr 2015 auf jeden Fall geben. Darauf freue ich mich schon besonders.

Auf meiner Empfehlungs-Seite findest du bereits einige Bücher, diese Liste werde ich nun erweitern.

Die Umfrage hat mir sehr geholfen meinen Fokus zu schärfen und meine Leser kennenzulernen. Vielen Dank nochmal für die rege Teilnahme!

Fühl‘ dich einfach wohl!
Viktoria

2 Kommentare, sei der nächste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.