#30TDC | Impuls 2: Entlarve das Verbesserungspotenzial

Bilder für #30TDC_2 1200x628

Manchmal zwickt es, doch wir nehmen es nicht so richtig wahr. Irgendwie sind wir zu beschäftigt um innezuhalten und hinzusehen. Dabei könnte es ganz schnell und einfach behoben werden, wenn wir einen Blick wagen. Über die Gestaltung Deines Wohnraumes kannst Du Dich selbst kennenlernen, vorallem wenn Du denn alles wahrnimmst was ist. Der heutige Impuls regt zum Wahrnehmen und Hinsehen an.

Ich hoffe, Du hattest mit dem ersten Impuls einen guten Einstieg. Wenn Du die erste Inspiration noch nicht gelesen hast, hole das gerne jetzt nach. Der erste Tipp ist der Wichtigste und die anderen bauen ein wenig darauf auf.

Inspiration #2

Nachdem Du Dir bereits über Deine Wohlfühlfaktoren bzw. Deinen Wohlfühlort in Deiner Wohnung klar geworden bist, geht es heute darum, jene Dinge zu entlarven, die Dir nicht so gut gefallen.

Mit dem kritischen Blick eines Besuchers

Stell‘ Dir dafür gerne wieder vor, dass Du einE BesucherIn in Deiner eigenen Wohnung bist und erkunde diese Räume, so als würdest Du sie das erste Mal sehen. Was stört Dich? Lass Dir Zeit und mache möglichst neutral eine Bestandsaufnahme von jenen Sachen, die Du heute nicht mehr so gestalten würdest.

Jetzt stell‘ Dir vor, dass Du unangemeldet Besuch bekommst. Was räumst Du noch schnell weg? Was veränderst Du? Was würdest Du am liebsten schnell verändern? Was ist Dir unangenehm, wenn es gesehen wird?

Nimm‘ Dir die Zeit, die Du benötigst um Dir darüber klar zu werden und mache Dir einige Notizen dazu.

Fazit

Ich finde es genauso wichtig, sich klar zu machen was Du gerne magst & wie Du Dich am wohlsten fühlst, als auch wahrzunehmen, wo es etwas hakt. Denn durch diesen Abgleich kannst Du die notwendigen Veränderungen einleiten.

Wenn Du möchtest, kannst Du heute schon beginnen, die Dinge anzupacken und zu verändern. Ansonsten gibt es dazu im nächsten Artikel noch einen eigenen Input dazu.

Ich wünsche Dir einen schönen Tag und bis zum nächsten Impuls! 🌷☀️

Von Herzen,

Deine Viktoria

PS Falls Du Lust und Bedarf hast Deine Wohnung zu entrümplen, dann bist Du in der Facebook Gruppe #30TageDeclutterChallenge in bester Gesellschaft. Über dreißig Tage wird der gesamte Haushalt einmal auf den Kopf gestellt, um in Summe (und mindestens) 465 Gegenstände entlarvt zu haben, von denen Du Dich trennen möchtest. Das klingt auf den ersten Blick sehr, sehr viel, jedoch kann ich aus eigener Erfahrung berichten, dass es, erst einmal angefangen, doch einfacher ist, als gedacht. Wie das genau funktioniert erfährst Du hier.

2 Kommentare, sei der nächste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.